WHA:

Gestern spielte und gewann unsere WHA-Mannschaft gegen den direkten Tabellennachfolger Union AGP Korneuburg Handball Damen.
Fotos WHA-U18 von Andrea Halm.
Fotos WHA von Stefan Schreiner.

 

Anfangs war das Duell sehr ausgeglichen und ein ewiger Führungswechsel. Es gab immer maximal zwei Tore Differenz, bis zur 27. Minute, als es unserem Team gelungen ist sich weiter und deutlicher abzusetzen. In der Halbzeit führte das St. Pöltner WHA-Team mit bereits vier Toren (13:9).
Trainer Jan Packe betonte in der Halbzeitpause: „Beginnt die zweite Halbzeit ganz von vorne, jetzt steht es für uns 0:0, wir holen uns heute die zwei Punkte!“

Diese Worte nahm sich unser Team zu Herzen und startete auch in die zweite Halbzeit mit voller Motivation und Kampfgeist. Unsere Mädels führten stetig mit plus 4 Toren. Trainer Jan Packa wechselte ab der 45. Minute quer durch die Bank, sodass jeder Spielerin Spielzeit bekommt. Im Endeffekt gewann das St. Pöltner Team aufgrund einer sehr starken Torfrauenleistung von Katharina Weber, einem sehr guten Zusammenhalt des Teams und einer sehr guten Stimmung auf der Bank, mit acht Toren gegen den direkten Tabellennachfolger aus Korneuburg (30:22). Die gesamte Mannschaft und der Verein freuen sich sehr über die zwei wohlverdienten Punkte. Auch der Trainer lobt die Mannschaft: „Ich habe heute wirklich guten Handball von euch gesehen und bin sehr stolz, dass ihr dieses Match so gut gemeistert habt und euch durchsetzen konntet. Endlich habt ihr wieder einmal gezeigt, wie gut ihr Handballspielen könnt.“

 

Weber, Pfeffel; Laimer, Parzer (4), Schmölz (6), Schlögl (2), Hollaus (3), Panzer, Salfinger (1), Felsberger (10), Mayer, Wagner (2), Hintermeier (2), Majetic;

 

 

WHA U18:

Die Spielerinnen der WHA U18 starten gut in das Spiel und gehen gleich zu Beginn in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause können die Gegner zu einem Spielstand von 13:13 ausgleichen. Unser Team zeigt jedoch gleich am Anfang der zweiten Halbzeit, dass sie gewinnen wollen und übernehmen erneut die Führung. Dank der hervorragenden Leistungen jeder einzelnen Spielerin gewinnt die U18 schließlich mit einem Punktestand von 29:23.

 

Pfeffel, Huber; Wechselberger (4), Mada (5), Betz (1), Martinovic (5) Hollaus, Aksakalli, Eigner R. (3), Begovic (2), Majretic (9), Schwarzhapl;