Wir bedanken uns bei der Stadt St. Pölten für die Übernahme der Patronanz!

Die besten österreichischen U15 Teams spielen im Zuge des vom ÖHB initiierten Programms zur Talenteförderung im U15 ELITE Cup.
Fotos von Andrea Halm.

Mit Hypo NÖ, U14 Vizelandesmeister UNION St. Pölten und dem Vöslauer HC sind gleich 3 niederösterreichische Teams vertreten. In drei Spieltagen wird der Cupsieger ermittelt. Nach dem ersten Spieltag in Bärnbach lag die UNION St. Pölten mit einer Niederlage gegen Hypo und einem Sieg gegen Ferlach am 3. Platz. Der zweite Spieltag fand mit Unterstützung der Stadt St. Pölten in der Prandtauerhalle statt. Das erste Spiel gegen HSG Bärnbach/Köflach stand unter einem schlechten Stern – die St. Pöltnerinnen verstärkt mit den Langenloiser SLZ Spielerinnen Lajla Alkic und Anna-Lena Forstner fanden nie ins Spiel und mussten sich 19:21 geschlagen geben. Ganz anders verlief dann das Match gegen den Vöslauer HC. Die St. Pöltnerinnen gingen mit Schwung und Kampfgeist in das Spiel, setzten die Gegnerinnen von Beginn an unter Druck. Die Trainer Patrick Salfinger und Daniel Bertl konnten den gesamten Kader einsetzten und siegten klar mit 13:19 und verteidigen somit den 3. Platz.  
Die letzten Spiele des Grunddurchgangs und die Finalspiele finden im März in Wien statt.

UNION St. Pölten gegen HSG Bärnbach/Köflach 19:21(11:13)
Mehmedovic; Betz (4), Alkic (2), Begovic (4), Aksakalli (5), Fischer (1), Hetemaj (1), Forstner(2), Seeewald, Schwarzhapl, Vukas
Vöslauer HC gegen UNION St. Pölten 13:19 (7:9)
Mehmedovic; Betz (4), Akic (2), Begovic (6), Aksakalli (1), Fischer (2), Hetemaj (3), Forstner (1), Seewald, Schwarzhapl, Vukas