Unser WHA Team besiegt dank einer starken zweiten Halbzeit die MGA Fivers knapp und gibt durch den ersten Sieg in der laufenden Saison außerdem die rote Laterne an den UHC Landhaus ab.
Hier findet ihr die Fotos von Andrea Halm.

Im letzten Meisterschaftsspiel hatten sich die Gäste aus Wien gegen das vormalige Tabellenschlusslicht und den direkten Konkurrenten um den Abstieg für unsere Frauen, den UHC Landhaus, geschlagen geben müssen. Aus diesem Grund ging unser WHA Team als Tabellenschlusslicht in dieses Spiel und brannte gerade deshalb darauf, erstmals in der laufenden Saison zu gewinnen.

Das Team um Spielmacherin Lisa Felsberger startet nach Plan und Ulrike Parzer trifft in der vierten Spielminute bereits zum 2:0. Danach gelingt es unserem jungen Team aber nicht, die Konzentration hoch zu halten: Im Angriff passieren zu viele technische Fehler und im Abschluss scheitern unsere Frauen zu oft an der gegnerischen Torfrau. Dadurch können die Wienerinnen bis zum Halbzeitstand von 7:12 eine komfortable Führung herausspielen.

In die zweite Halbzeit starten unsere Frauen dann aber mit einer fulminanten Aufholjagd: Besonders in der Deckung zeigt unser Team eine großartige Leistung und Torfrau Ina Halm kann sich wieder einmal mit tollen Paraden auszeichnen. So sind es in dieser Halbzeit die Gäste, die nur 7 Tore erzielen können. Aufbauend auf dieser guten Defensivleistung verringern unsere Frauen den Rückstand immer weiter und in der 54. Spielminute bringt Ulrike Parzer ihr Team mit ihrem vierten Treffer erstmals in Führung. Diese Führung lassen sich unsere Frauen trotz Team Time Out der Gäste nicht mehr nehmen und gewinnen am Ende verdient.

Trainer Jan Packa gratuliert seinem jungen Team nach dem Spiel zu diesem großartigen Erfolg: „Wir wussten, dass es gegen die siebtplatzierten Gäste nicht einfach werden würde, doch besonders in der zweiten Halbzeit haben meine Frauen wirklich gut gespielt und die Gegnerinnen durch eine ausgezeichnete Deckungsleistung unter Druck gesetzt. Ebenso wie mein Team freue ich mich, dass wir nun unseren ersten Sieg feiern können!“

Die Patronanz für das Spiel übernahm TPA Horwath (Wirtschaftstreuhandunternehmen, Steuerberatung). Den Matchball übergab Mag. Leopold Brunner an Fatbarla Hetemaj und Christina Berger. Am kommenden Samstag spielen unsere Frauen um 17:00 auswärts gegen Tabellennachbar HYPO NÖ 2, ehe am 5. März um 19:00 die Frauen aus Feldkirch in der Prandtauerhalle zu Gast sind. 

Halm, Hauer; Schubert (2), Laimer, Parzer (4), Schmölz (3), Hollaus (1), Felsberger (3), Hetemaj, Mayer, Wagner (3), Berger, Hintermeier (3), Hohensteiner (1);

WHA U19: Unser WHA U19 Team geht schon nach den ersten Minuten mit 2:0 in Führung, die Gegnerinnen können aber bald den Ausgleich erzielen. Obwohl in der Mitte der ersten Hälfte etwas nachgelassen wurde, konnten unsere U19 Spielerinnen bis zum Schluss der ersten Hälfte durchkämpfen und gingen somit mit einem Spielstand von 15:17 in die Pause. Der Start in die zweite Hälfte ist dann leider nicht so gelungen: Unserem Team fällt es von Anfang an schwer mitzuhalten, weshalb die Tordifferenz immer größer wird. Das Spiel endet schließlich mit einem deutlichen 26:38-Sieg für die Gäste aus Wien.