Unser WHA Team kann gegen die Favoritinnen aus Vorarlberg den zweiten sensationellen Heimsieg in Folge feiern und auch unser WHA U19 Team gewinnt klar. 

Fotos WHA-U19, Spielbericht WHA-U19

Fotos WHA, Spielbericht WHA

Gegen die sechstplatzierten Gäste hatte unser junges Team im Hinspiel eine klare 33:25-Niederlage hinnehmen müssen. Damals steckte unseren Frauen die rund neunstündige Anreise zum ersten Auswärtsspiel in Vorarlberg noch deutlich in den Knochen und vor allem in der Deckung konnte keine gute Leistung gezeigt werden. Um vor heimischem Publikum eine bessere Leistung zeigen zu können, hatte sich das Team konzentriert auf dieses Spiel vorbereitet.

Das Team um Spielmacherin Lisa Felsberger startet motiviert und kann in der zweiten Spielminute erstmals in Führung gehen. In der Deckung spielen unsere Frauen aggressiv und ermöglichen den Gästen so kaum Torchancen. Zusätzlich zeigt auch Torfrau Ina Halm wieder eine gute Leistung, wodurch die Feldkircherinnen in der ersten Spielhälfte nur neun Tore erzielen können. Im Angriff hingegen werden schöne Chancen erarbeitet und bis zur Halbzeit ein deutlicher 5-Tore-Vorsprung herausgespielt.

In der zweiten Halbzeit wird das Spiel noch einmal spannend: Während die Gäste alles versuchen, um den Rückstand aufzuholen, machen unsere Frauen zu viele technische Fehler und ermöglichen den Feldkircherinnen so immer wieder bis auf zwei Tore heranzukommen. In dieser Spielphase behält vor allem Topscorerin Lisa Felsberger einen kühlen Kopf, die insgesamt selbst acht Tore erzielt und auch Kreisspielerin Ulrike Parzer immer wieder schön in Szene setzen kann. Die Spielmacherin trifft auch in der letzten Sekunde zum Endstand von 26:22.

Trainer Jan Packa gratuliert seinem Team nach dem Spiel zum zweiten Heimsieg in Folge: „Wir haben heute vor allem in der ersten Halbzeit wirklich gut gespielt. Mein Team hat im Angriff eine disziplinierte Mannschaftsleistung gezeigt und die Gegnerinnen durch eine tolle Deckungsleistung unter Druck gesetzt. Obwohl in der zweiten Spielhälfte mehr Fehler passiert sind, haben wir das Spiel und die Führung nie aus der Hand gegeben und am Ende verdient gewonnen!“

Die Patronanz übernahm die Sparkasse Mitte West AG. Den Matchball übergab Florian Haiderer an Lisa Felsberger und Josefine Mayer. Nach einer vierwöchigen Spielpause spielen unsere Frauen am 2. April um 18:00 in Atzgersdorf, ehe am 10. April die Frauen aus Stockerau in St. Pölten zu Gast sind. Dieses Spiel wird ausnahmsweise im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich stattfinden.

Halm, Weber; Schubert (4), Laimer, Parzer (7), Schmölz (1), Hollaus, Felsberger (8), Hetemaj, Mayer, Wagner (2), Berger, Hintermeier (3), Hohensteiner (1);

WHA U19: Auch unser U19 Team geht als Außenseiter in die Partie, kann jedoch von Anfang an in Führung gehen und zwischenzeitlich sogar einen 7-Tore-Vorsprung erspielen. Durch einige Unkonzentiertheiten können die Gäste den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf vier Tore verkürzen (17:13). In die zweite Spielhälfte starten unsere Mädels wieder voll motiviert und konzentriert.  Durch einige schnelle Tore und einen tollen Kampfgeist siegen sie schließlich deutlich mit 36:24.