Auswärts muss unser WHA Team gegen die starken Atzgersdorferinnen eine bittere Niederlage hinnehmen.
Fotos von Andrea Halm
SIS-Spielbericht WHA
SIS-Spielbericht WHA-U19

Die starken Gastgeberinnen lagen vor diesem Spiel mit 14 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und hatten auch das Hinspiel gegen unsere Frauen mit 20:26 für sich entscheiden können. Sie gingen somit als klare Favoritinnen in diese Begegnung.

Dieser Favoritenrolle werden die Atzgersdorferinnen vor allem am Beginn des Spieles gerecht. Während unsere Frauen die ersten Spielminuten verschlafen, erzielen die Gastgeberinnen in der sechsten Spielminute bereits den Treffer zum 4:0. Nach einem Team-Time-Out ändert sich am Spielverlauf zunächst wenig. Weiterhin vergeben unsere Frauen im Angriff zu viele Chancen und spielen in der Deckung nicht aggressiv genug, um die starken Atzgersdorfer Aufbauspielerinnen unter Druck zu setzen. Als es nach rund 22 Spielminuten bereits 12:5 steht, beweisen unsere Frauen Kampfgeist und verkürzen den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf drei Tore.

In der zweiten Halbzeit spielen unsere Frauen dann viel besser. Aufbauend auf einer guten, konzentrierten Deckungsleistung erzielen sie im Angriff immer wieder schöne Tore und als Nina Schubert rund fünf Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 25:24 erzielt, riecht alles nach einer Sensation. Am Ende sind die Gastgeberinnen aber routinierter, haben auch das nötige Glück auf ihrer Seite und so müssen unsere Frauen eine bittere 27:24-Niederlage hinnehmen.

Auch Trainer Jan Packa ist nach dem Spiel enttäuscht: „Schade, dass wir heute keine Punkte holen konnten. Nach einem schlechten Start hat das Team super gekämpft und war in der zweiten Halbzeit besser als die Gastgeberinnen. Es ist eine bittere Niederlage für uns!“

Am kommenden Sonntag, dem 10. April, empfängt sein Team um 18:00 die Frauen aus Stockerau im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich.

Halm, Hauer; Schubert (2), Laimer (1), Parzer (4), Schmölz (3), Hollaus (2), Panzer, Felsberger (5), Mayer, Wagner (5), Berger (2), Hintermeier, Hohensteiner;

WHA U19: Auch im WHA U19 Spiel waren die Atzgersdorferinnen als drittplatziertes Team die klaren Favoritinnen. In der ersten Halbzeit beweist unsere U19 ihre Stärken im Angriff und geht somit mit einem knappen 16:13-Rückstand in die Halbzeitpause. Auch in die 2. Halbzeit starten unsere Nachwuchsspielerinnen stark und verkürzen den Rückstand zwischenzeitlich auf nur ein Tor. Leider spielen sie dann nicht konzentriert genug und so können sich die Gastgeberinnen bis zum Endstand von 36:26 wieder deutlich absetzen.